Was ist Digitaltransferdruck?

Trimmy fragt: Was ist Digitaltransferdruck?




Maureen antwortet:

Digitaltransferdruck ist die ideale Druckart für Fotos und bunte Motive mit vielen Farben und Farbverläufen und besticht durch seine Farbbrillianz.
Zunächst wird das Motiv seitenrichtig auf eine weiße Transferfolie gedruckt und mit einer speziellen Schneidesoftware ausgeschnitten. Nach 24 Stunden die die spezielle Solventtinte zum ausgasen benötigt, wird das Motiv anhand einer speziellen Übertragungsfolie unter Hitze (ca. 170 Grad Celsius) auf das T-Shirt gepresst.


Trimmy fragt: Für welche Produkte eignet sich der Digitaltransferdruck am Besten?




Maureen antwortet:

Grundsätzlich können erst einmal so gut wie alle Textilien mit der sehr langlebigen Flexfolie veredelt werden. Also sowohl Naturgewebe, Mischgewebe als auch Kunstfasergewebe. Allerdings hat sich der Flextransfer bei speziell beschichteten (Wasser abweisenden) Textilien (z.B Regenjacken) als problematisch erwiesen. Hier kann sich der Schmelzkleber der Flexfolie oft relativ schlecht mit dem eigentlichen Textil verbinden und erreicht somit eine schlechte Haftung. Dies hat zur Folge, das sich beim Waschen in der Waschmaschine der Schriftzug vom Textil lösen kann. Hier empfehlen wir dann den Stick.


Trimmy fragt: Muss ich etwas beachten?




Maureen antwortet:
Digitaltransfer kann auf alle Farben aufgebracht werden.
Diese Drucktechnik ist jedoch nicht ganz so haltbar wie Flex- und Flocktransferdruck , mit der Zeit können die Farben beim Waschen nachgeben. Dafür steht aber eine unbegrenzte Anzahl an Farben und Farbverläufen zur Verfügung. Das gewünschte Motiv muss als Pixelgrafik oder Vektorgrafik hochgeladen werden und eine ausreichende Bildauflösung aufweisen, damit das Motiv in der gewünschten Druckgröße nicht "verpixelt" erscheint. Je besser die Vorlage umso besser das Ergebnis.
Sollte das Produkt nach dem Waschen zerknittert sein, dann empfehlen wir es nur von links zu bügeln.
Und dass das Motiv nicht über Nähte, Knöpfe oder dergleichen platziert wird, versteht sich sicher von selbst, oder?